MENU

i-tec Microsoft Surface Pro Docking Station HDMI or MiniDP

Neuheit

Der perfekte Begleiter für Ihr Surface Pro! Trotz ihrer kleinen Größe erweitert diese Reise-Dockingstation Ihr Gerät um eine Vielzahl von Anschlüssen, die Sie für die tägliche Arbeit nutzen können. Plug & Play und eine solide Metallkonstruktion gewährleisten Benutzerfreundlichkeit, Haltbarkeit und Langlebigkeit.

Mit der Dockingstation können Sie Ihr Notebook per HDMI oder MiniDP an einen externen Monitor mit einer Auflösung von bis zu 4K anschließen. Zwei USB-3.0-Anschlüsse sowie SD- und MicroSD-Kartensteckplätze ermöglichen den Anschluss zusätzlicher Geräte und garantieren eine bequeme Datenübertragung.

  • Anschluss eines externen Monitors: 4K / 30 Hz per HDMI oder 4K / 60 Hz per MiniDP
  • 2x USB-A 3.0 Ports (kompatibel zu 2.0) für einfachen Anschluss von USB-Geräten.
  • SD- und MicroSD-Kartenlesegerät für einfachen Datenaustausch
  • Unterstützt Microsoft Surface Pro 4 / 5 / 6
  • Unterstützt Windows 10
PN: U3SFPADA
EAN: 8595611703119
USB-3.0

Wo kaufen

Für Endkunden
Verkaufsnetze

Preisvergleich
Für Reseller
Für Distributoren
  • Produktmerkmale
  • Benutzerhandbücher, Treiber
  • FAQ

Produktmerkmale

  • Integrierte USB-A- und MiniDP Ports zum Anschluss einer Microsoft Surface Pro-Dockingstation (Serie 4, 5 oder 6)
  • Videoanschlüsse: 1x HDMI und 1x MiniDP
  • Auflösung:
    • 1 Monitor – HDMI  4K / 30 Hz
    • 1 Monitor – MiniDP  4K / 60 Hz
  • 2x USB 3.0 Anschlüsse
  • 1x SD-Kartenleser
  • 1x MicroSD-Kartenleser (beide Lesegeräte können gleichzeitig in Betrieb sein)
  • Unterstützte Betriebssysteme: Windows 10
  • Produktabmessungen: 115 x 48 x 9 mm
  • Produktgewicht: 47 g
  • Verpackungsmaße: 155 x 90 x 20 mm
  • Verpackungsgewicht: 100 g

 

SYSTEMANFORDERUNGEN

Hardwareanforderungen: Notebook Microsoft Surface Pro 4, 5, oder 6

Betriebssystem: Windows 10

 

 

Lieferumfang

  • Dockingstation
  • Quick Start

Benutzerhandbücher

FAQ

Frage: Auf meinem Monitor lässt sich keine 4K Auflösung mit 60Hz einstellen.

Antwort: Stellen Sie zunächst sicher, dass sowohl die Dockingstation / der Grafikadapter als auch der Monitor diese Auflösung verarbeiten können. Stellen Sie auch sicher, dass:

  • bei Anschluss über den HDMI-Anschluss auch Ihr HDMI-Kabel 4K 60Hz unterstützt. Es muss sich hierbei um ein HDMI-Kabel der Version 2.0 oder neuer handeln. Bei einigen Monitoren / Fernsehgeräten gibt es möglicherweise in den Einstellungen einen Schalter, der aktiviert werden muss.
  • Bei einer Verbindung über DisplayPort unterstützt Ihr Kabel bereits 4K 60 Hz. Dies wird nur von DP-Kabeln der Version 1.2 und höher unterstützt. Stellen Sie außerdem sicher, dass in Ihrer Monitoreinstellung die DP 1.2 Einstellung ausgewählt ist. Sehen Sie im Handbuch Ihres Monitors nach, falls Sie nicht wissen, wo sich diese Einstellung befindet.

 

Frage: Kann die Framerate der Dockingstation / des Grafikadapters auf 120 Hz (144 Hz usw.) eingestellt werden?

Antwort: Dies ist nicht möglich. Die Dockingstation kann maximal 60 Hz verarbeiten.

 

Frage: Kann ich einen Touchscreen-Monitor anschließen?

Antwort: Dies ist möglich, aber i-tec Technologies kann in diesem Fall keinen technischen Support leisten, da es sich um eine Technologie des Monitorherstellers handelt.

 

Frage: Das Bild des angeschlossenen Monitors flackert.

Antwort: Bitte versuchen Sie es mit einem qualitativ hochwertigeren HDMI / DisplayPort-Kabel. Dies sollte das Problem lösen.

 

Frage: Kann ich einen Adapter anschließen, um das Signal von DVI / HDMI in DisplayPort umzuwandeln?

Antwort: Eine Signalumwandlung von HDMI zu DisplayPort ist nur möglich, wenn ein aktiver Adapter (mit Stromversorgung) verwendet wird. Auf keinen Fall lässt sich hierzu ein passives Kabel / Adapter (ohne eigene Stromversorgung) verwenden. Passive Kabel / Adapter sind jedoch fähig, das DisplayPort-Signal in HDMI zu konvertieren.

 

Frage: Kann die Docking Station einen Laptop über einen USB 3.0-Anschluss aufladen?

Antwort: Aus technologischer Sicht unterstützt die USB 3.0-Spezifikation kein Aufladen eines Laptops über einen USB 3.0-Anschluss.

 

Frage: Nach Aufwecken des Laptops aus dem Ruhezustand bleibt der externe Monitor ausgeschaltet.

Antwort: Versuchen Sie, die Eingangseinstellung des Monitors von AUTO auf einen festen Monitoreingang zu ändern.

Wenn die automatische Suche nach einem aktiven Anschluss nach längerer Zeit kein Videosignal findet, versetzt sich der Monitor in den Ruhezustand und reagiert möglicherweise nicht auf das Signal des Dockingstation-Anschlusses.

Frage: Unterstützt diese Dockingstation / dieser Grafikadapter die Übertragung von Audiosignalen über HDMI oder DP?

Antwort: Ja, wenn Ihr Monitor (Projektor) über integrierte Lautsprecher verfügt, können Sie Audiosignale über ein HDMI- oder ein DP-Kabel übertragen. In Ihren Betriebssystemeinstellungen müssen Sie jedoch Ihr Standard-Audiowiedergabegerät ändern.

 

Frage: Das von der Dockingstation ausgegebene Bild flackert.

Antwort: Dieses Phänomen kann durch eine falsch eingestellte Bildwiederholfrequenz verursacht werden. Sollte 59 Hz eingestellt sein, ändern Sie dies bitte auf 60 Hz.

hp-spoluprace-bg.png (193 798 bytes)
Arbeiten Sie mit uns
Sind Sie ein Computerzubehörhändler? Erweitern Sie ihr Sortiment um unsere Produkte.