MENU

i-tec USB 3.0 / USB-C Dual 4K DP Video Adapter

u3dual4kdp-3

Erweitern Sie Ihre Arbeitsfläche um bis zu zwei externe Display Port Bildschirme. Der Adapter unterstützt 1x 5K Auflösung bis zu 5120×2880@60Hz oder 2x 4K Auflösung bis zu 4096×2160@60Hz zuzüglich Audiosignal.

Der Adapter ist geeignet für z. B. MacBook Pro 2016, DELL XPS12, DELL XPS 13, DELL XPS 15, HP Elite X2, HP EliteBook Folio G1, Spectre x360, Lenovo Thinkpad P50, Lenovo Thinkpad P70, Chromebook Pixel 2015, Acer Switch Alpha 12 und andere Geräte.

Der Adapter ist geeignet für Planer, Grafiker und andere Nutzer, die mit mehreren Bildschirmen gleichzeitig arbeiten. Seine Leistung ermöglicht es Ihnen, die anspruchsvollsten Anwendungen auf einem oder zwei unabhängigen Displays auszuführen. Es ist ideal für die Bearbeitung von 5K / 4K 60Hz Video oder für andere Ultra HD Aufgaben wie CAD Zeichnungen oder die Anzeige medizinischer Bilder.

Mit Hilfe der Modi „Erweitern“ und „Spiegeln“ können Sie zum Beispiel mit Anwendungen arbeiten, die über 2 Bildschirme angezeigt werden, an einem Bildschirm arbeiten und an dem anderen das Internet nach Informationen durchsuchen, mehrere Dokumente gleichzeitig vergleichen, ohne zwischen mehreren geöffneten Fenstern umschalten zu müssen, Panoramabilder auf zwei Bildschirmen anzeigen, Grafiken und aktuelle Daten im selben Augenblick anschauen, mehrere Präsentationen auf einmal zeigen, ohne einen weiteren Computer zu benötigen u. ä.

Die Verwendung ist sehr einfach. Schließen Sie den Adapter einfach an Ihren Computer entweder über Standard USB 3.0 Schnittstelle oder dank mitgelieferter Reduktion über modernen USB-C oder Thunderbolt 3 Port an. Dann schließen Sie ein Anzeigegerät über Display Port Kabel an und Sie können sofort loslegen.

Wenn Sie einen einzelnen Bildschirm über zwei Display Port Kabel anschließen, unterstützt der Adapter die Auflösung bis zu 5K 5120×2880@60Hz*, die Grafikkarte in Ihrem Computer muss aber 5K Auflösung unterstützen. Der Adapter ist mit aktiven HDMI, DVI und VGA Adaptern kompatibel. Es ist daher auch möglich, Bildschirme und Fernseher anzuschließen, die keinen Display Port Anschluss haben. Die Treiberinstallation erfolgt automatisch vom System.

Lange Produktbeschreibung: i-tec USB 3.0 / USB-C auf Dual Display Port Video Adapter, 2x Display Port (1x 5K@60Hz oder 2x 4K@60Hz), kompatibel mit Thunderbolt 3, für Windows, Mac OS, Android, Ubuntu

* 5K-Auflösung wird nur von Windows unterstützt

PN
EU: U3DUAL4KDP
EAN
EU: 8595611701993
USB-CUSB-3.0

Wo kaufen

Für Endkunden
Verkaufsnetze

Preisvergleich
Für Reseller
Distributoren
  • Produktmerkmale
  • Benutzerhandbücher, Treiber
  • FAQ

Produktmerkmale

  • 1x integriertes USB 3.0-Kabel zum Anschließen an das Gerät (27cm)
  • Videoanschlüsse:
    • 2x DisplayPort
  • Auflösung:
    • 1 Monitor – 1x Display Port → bis zu 1x 4K/60Hz
    • 1 Monitor – 2x Display Port → bis zu 1x 5K/60Hz*
    • 2 Monitore – 1x Display Port + 1x Display Port → bis zu 2x 4K/60Hz
  • USB-C Reduktion
  • BS: Windows 7 / 8 / 8.1 / 10, macOS X, Linux Ubuntu 14.04, 16.04, 17.04, 17.10 18.04, 19.04, Android 5 und höher, Chrome OS R51 und höher
  • Einfache Treiberinstallation (Windows, MacOS, Ubuntu, Android (external link))
  • Produktabmessungen: 80x 60 x 15 mm
  • Produktgewicht: 75 g
  • Verpackungsabmessungen: 180 x 130 x 25 mm
  • Produktgewicht inkl. Verpackung: 166 g

 

* 5K-Auflösung wird nur von Windows unterstützt

 

SYSTEMANFORDERUNGEN

Hardwareanforderungen:

  • Gerät mit freiem USB-A-, USB-C- oder Thunderbolt™3-Anschluss

Betriebssystem:

  • Windows 7 / 8 / 8.1 / 10, macOS X, Linux Ubuntu 14.04, 16.04, 17.04, 17.10 18.04, 19.04, Android 5 und höher, Chrome OS R51 und höher

 

Lieferumfang

  • Produkt
  • Handbuch
  • USB-C-Adapter

FAQ

Frage: Der Videoausgang funktioniert nicht (HDMI, DisplayPort, DVI …), auch nicht nach der Installation des DisplayLink-Treibers.

Antwort: Apple hat in MacOS ab Version 10.13 ein neues Sicherheitselement hinzugefügt, das die automatische Installation von Treibern mit Kernel-Erweiterung blockiert. Der DisplayLink-Treiber verwendet diese Erweiterung. Für den korrekten Betrieb muss in den Sicherheitseinstellungen ihres MacBooks für “DisplayLink Corp” eine Ausnahme hinzugefügt werden. Eine detaillierte Anleitung finden Sie hier: https://i-tec.cz/de/setup-3/

 

Frage: Ich habe ein MacBook mit einem externen 4K-Monitor angeschlossen. Unter Verwendung der nativen 4K-Auflösung sind die Symbole zu klein. Ich möchte die Anzeigeauflösung auf dem Monitor ändern, aber das Bild ist entweder unscharf oder die Reaktionszeit des Cursors ist langsamer.

Antwort: Leider ist dies ein Problem mit dem DisplayLink-Treiber. DisplayLink arbeitet an der Behebung dieses Problems. Leider wissen wir zu diesem Zeitpunkt nicht, wann dieses Problem behoben sein wird.

 

Frage: Ich habe 2 externe Monitore mit eingebauten Lautsprechern. Bei Anschluss an eine Dockingstation geben beide den gleichen Ton wieder. Kann ich einen Monitor für die Tonwiedergabe einrichten?

Antwort: Leider kann softwareseitig kein Monitor zur Wiedergabe des Tons ausgewählt werden. Zu diesem Zeitpunkt besteht die einzige Option darin, ihn direkt in den Monitoreinstellungen auszuschalten.

 

Frage: Wie viele externe Monitore werden von der DisplayLink-Software maximal unterstützt?

Antwort:

  • Windows – unterstützt bis zu 6 Monitore – Es können zwar noch mehr Monitore angeschlossen werden, dies wird jedoch offiziell nicht unterstützt und die Treiber wurden mit einer größeren Anzahl an Monitoren auch nicht getestet
  • MacOS – unterstützt maximal 4 Monitore
  • Ubuntu – unterstützt bis zu 2 fullHD Monitore – Es können zwar noch mehr Monitore angeschlossen werden, dies wird jedoch offiziell nicht unterstützt und die Treiber wurden mit einer größeren Anzahl an Monitoren auch nicht getestet.
  • Android – unterstützt maximal 1 externen Monitor. Weitere angeschlossene Monitore werden dasselbe Bild ausgeben, wie der erste angeschlossene Monitor
  • ChromeOS – Die maximale Anzahl von Monitoren ist nicht durch den DisplayLink-Treiber begrenzt. Sie könnte jedoch durch ChromeOS selbst eingeschränkt sein

 

Frage: Nachdem das Windows-Betriebssystem aktualisiert wurde, funktioniert die Dockingstation nicht.

Antwort: Bitte folgen Sie den folgenden Schritten:

1, Trennen Sie die Dockingstation / den Grafikadapter

2, Laden Sie den DisplayLink Installation Cleaner herunter und starten ihn – Download im Abschnitt “Handbücher, Treiber”

3, Laden Sie die neuesten DisplayLink-Treiber herunter und installieren Sie sie – Download im Abschnitt “Handbücher, Treiber”

4, Schließen Sie die Dockingstation / den Grafikadapter an

 

Frage: Das Grafik- bzw. Videobearbeitungsprogramm (z. B. von Adobe) funktioniert auf einem an das DisplayLink-Gerät angeschlossenen externen Monitor nicht ordnungsgemäß. Der Laptop-Bildschirm stellt jedoch alles einwandfrei dar. Woran liegt das und kann ich dies irgendwie beheben?

Antwort: Es kann passieren, dass manche Programme dem Grafikadapter der Dockingstation versehentlich Aufgaben zuweisen, die nur die interne Grafikkarte verarbeiten kann. Dies führt dann zu Problemen. In diesem Fall empfiehlt sich, die grafische Beschleunigung (acceleration) direkt in den Einstellungen des betroffenen Programms zu deaktivieren. In verschiedenen Programmen kann diese Funktion unterschiedlich benannt werden. Im Anschluss daran empfehlen wir, Ihren PC / Ihr Laptop neu zu starten.

 

Frage: Wenn ich den Laptopdeckel schließe, schaltet sich das Laptop aus. Lässt sich dies verhindern?

Antwort:

  • Windows beinhaltet spezielle Einstellungen, die regeln, wie sich das Laptop verhält, wenn es zugeklappt wird. Um diese Einstellung zu ändern, klicken sie mit der rechten Maustaste auf Start und wählen Energieoptionen. Wählen Sie aus den Optionen auf der rechten Seite “weitere Energieeinstellungen”. Ein neues Fenster wird geöffnet. Gehen Sie nun auf der linken Seite auf den Menüpunkt „Auswählen was beim Zuklappen des Computers geschehen soll“ und wählen Sie “Nichts unternehmen”.
  • Bei MacOS müssen 4 Bedingungen erfüllt sein, damit sich das MacBook nicht ausschaltet. Das MacBook muss an die Stromversorgung angeschlossen sein, eine externe Tastatur, eine Maus und ein Monitor müssen angeschlossen sein. Erst dann können Sie den MacBook-Deckel schließen und nur mit dem externen Monitor arbeiten.

 

Frage: Auf meinem Monitor lässt sich keine 4K Auflösung mit 60Hz einstellen.

Antwort: Stellen Sie zunächst sicher, dass sowohl die Dockingstation / der Grafikadapter als auch der Monitor diese Auflösung verarbeiten können. Stellen Sie auch sicher, dass:

  • bei Anschluss über den HDMI-Anschluss auch Ihr HDMI-Kabel 4K 60Hz unterstützt. Es muss sich hierbei um ein HDMI-Kabel der Version 2.0 oder neuer handeln. Bei einigen Monitoren / Fernsehgeräten gibt es möglicherweise in den Einstellungen einen Schalter, der aktiviert werden muss.
  • Bei einer Verbindung über DisplayPort unterstützt Ihr Kabel bereits 4K 60 Hz. Dies wird nur von DP-Kabeln der Version 1.2 und höher unterstützt. Stellen Sie außerdem sicher, dass in Ihrer Monitoreinstellung die DP 1.2 Einstellung ausgewählt ist. Sehen Sie im Handbuch Ihres Monitors nach, falls Sie nicht wissen, wo sich diese Einstellung befindet.

 

Frage: Kann ein Monitor, der über eine Dockingstation angeschlossen ist, Grafiktechnologie von nVidia / AMD / Intel verwenden? Zum Beispiel G-Sync oder FreeSync.

Antwort: Die Dockingstation unterstützt keine der Grafiktechnologien von NVIDIA / AMD / Intel.

 

Frage: Kann die Framerate der Dockingstation / des Grafikadapters auf 120 Hz (144 Hz usw.) eingestellt werden?

Antwort: Dies ist nicht möglich. Die Dockingstation kann maximal 60 Hz verarbeiten.

 

Frage: Kann ich einen Touchscreen-Monitor anschließen?

Antwort: Dies ist möglich, aber i-tec Technologies kann in diesem Fall keinen technischen Support leisten, da es sich um eine Technologie des Monitorherstellers handelt.

 

Frage: Das Bild des angeschlossenen Monitors flackert.

Antwort: Bitte versuchen Sie es mit einem qualitativ hochwertigeren HDMI / DisplayPort-Kabel. Dies sollte das Problem lösen.

 

Frage: Kann ich einen Adapter anschließen, um das Signal von DVI / HDMI in DisplayPort umzuwandeln?

Antwort: Eine Signalumwandlung von HDMI zu DisplayPort ist nur möglich, wenn ein aktiver Adapter (mit Stromversorgung) verwendet wird. Auf keinen Fall lässt sich hierzu ein passives Kabel / Adapter (ohne eigene Stromversorgung) verwenden. Passive Kabel / Adapter sind jedoch fähig, das DisplayPort-Signal in HDMI zu konvertieren.

 

Frage: Das USB / Thunderbolt 3-Kabel ist für meine Bedürfnisse zu kurz. Kann ich ein längeres Kabel eines Drittanbieters verwenden?

Antwort: Ja, das ist möglich. Bitte konsultieren Sie hierzu die untenstehende Tabelle, in der Sie die maximalen Kabellängen gemäß den Spezifikationen von USB / Thunderbolt 3 einzusehen sind. Längere Kabel funktionieren möglicherweise nicht richtig.

Auch bei USB-C- und Thunderbolt 3-Kabeln ist sicherzustellen, dass sie die Profile DisplayPort Alt-Modus (nur UBS-C) und Power Delivery (USB-C und Thunderbolt 3) unterstützen, und auch nur dann, wenn die Dockingstation dies für Ihren Betrieb erfordert.

Sollten Sie sich nicht sicher sein, können Sie sich an unseren technischen Support wenden: support@itecproduct.com

 

KabeltypMaximale Kabellänge je nach Spezifikation
USB 3.02 m
USB-C1 m
Thunderbolt 3 – passives Kabel – maximal 40 Gbit / s0,75 m
Thunderbolt 3 – passives Kabel – maximal 20 Gbit / s2 m
Thunderbolt 3 – aktives Kabel – maximal 40 Gbit / s, nicht kompatibel mit USB-C2 m

 

Frage: Nach Aufwecken des Laptops aus dem Ruhezustand bleibt der externe Monitor ausgeschaltet.

Antwort: Versuchen Sie, die Eingangseinstellung des Monitors von AUTO auf einen festen Monitoreingang zu ändern.

Wenn die automatische Suche nach einem aktiven Anschluss nach längerer Zeit kein Videosignal findet, versetzt sich der Monitor in den Ruhezustand und reagiert möglicherweise nicht auf das Signal des Dockingstation-Anschlusses.

 

Frage: Unterstützt diese Dockingstation / dieser Grafikadapter die Übertragung von Audiosignalen über HDMI oder DP?

Antwort: Ja, wenn Ihr Monitor (Projektor) über integrierte Lautsprecher verfügt, können Sie Audiosignale über ein HDMI- oder ein DP-Kabel übertragen. In Ihren Betriebssystemeinstellungen müssen Sie jedoch Ihr Standard-Audiowiedergabegerät ändern.

 

Frage: Was sind die Anforderungen an primäre Grafikkarten beim Einsatz mit Grafikchipsätzen in i-tec Grafikadaptern und Dockingstationen?

Antwort: Grafikchipsätze in i-tec-Produkten sind sekundäre (zusätzliche) Grafikkarten im PC. Sie benötigen jedoch eine primäre Grafikkarte, um funktionieren zu können.

Hinweis: für Windows 10 und höher: In diesen Betriebssystemversionen funktioniert der Grafiktreiber nur in Abhängigkeit von den primären Grafikkarten: Intel, NVidia, ATI / AMD, VIA. Er arbeitet nicht mit SiS- oder Matrox-Grafikkarten zusammen.

 

Frage: Das von der Dockingstation ausgegebene Bild flackert.

Antwort: Dieses Phänomen kann durch eine falsch eingestellte Bildwiederholfrequenz verursacht werden. Sollte 59 Hz eingestellt sein, ändern Sie dies bitte auf 60 Hz.

 

Frage: Wo kann ich DisplayLink-Treiber für ChromeOS herunterladen?
Antwort: Es ist nicht erforderlich, ChromeOS-Treiber herunterzuladen oder zu installieren. Sie sind seit der Version R51 Bestandteil von ChromeOS. Die Dockingstation muss einfach nur angeschlossen werden.

 

Frage: Ich benutze ChromeOS und das Bild auf dem externen Monitor ist nicht fließend/es bleibt hängen.
Antwort: In diesem Fall handelt es sich um eine ungenügende CPU-Leistung.  ChromeOS-Laptops verwenden in den meisten Fällen weniger leistungsfähige Prozessoren und die DisplayLink-Software verwendet ausschließlich die CPU.

 

Frage: Ich habe einen ChromeOS-Laptop mit zwei externen 4K-Monitoren. Kann ich die Full-HD-Auflösung auf beiden Monitoren einstellen?
Antwort: Leider kann die Auflösung mit ChromeOS nur für einen Monitor eingestellt werden. Der zweite Monitor wird auf die maximal mögliche (native) Auflösung eingestellt.

 

Frage: Ich habe einen ChromeOS-Laptop. Gibt es ein Limit, wie viele externeMonitoren ich über Produkte anschließen kann, die auf der DisplayLink-Technologie basieren?
Antwort: Die DisplayLink-Software selbst hat mit ChromeOS keine ähnliche Einschränkung. Der Laptop-Hersteller kann jedoch eine Einschränkung festlegen.

Da Chromebooks in der Regel über weniger leistungsstarke Prozessoren verfügen, kann das Anschließen mehrerer externer Monitore den Prozessor stark belasten und das Bild ist möglicherweise nicht fließend.

 

Frage: Ich habe eine andere Linux-Distribution als Ubuntu. Kann ich dieses Gerät verwenden?
Antwort: Von Linux-Distributionen wird offiziell nur Ubuntu unterstützt. Im Internet können jedoch Treiber heruntergeladen werden, die von der Linux-Community für viele andere Distributionen angepasst wurden.

Wenn Sie nicht sicher sind, ob Ihre Distribution diese Treiber enthält oder nicht wissen, wo Sie sie finden können, wenden Sie sich an unseren technischen Support: support@itecproduct.com

 

Frage: Ich habe eine ältere Windows-Version und kann die neuesten DisplayLink-Treiber nicht installieren. Was soll ich tun?
Antwort:  Die neuesten DisplayLink-Treiber unterstützen einige ältere Windows-Versionen nicht mehr.

Derzeit werden die neuesten DisplayLink-Treiber nur von Windows 7/8.1/10 unterstützt.

Falls Sie Windows 8.0 verwenden, installieren Sie bitte die 9.2-M2-Treiber. Für den Fall, dass Sie Windows XP (32 Bit) und Vista verwenden, installieren Sie den 7.6-M2-Treiber.

 

hp-spoluprace-bg.png (193 798 bytes)
Arbeiten Sie mit uns
Sind Sie ein Computerzubehörhändler? Erweitern Sie ihr Sortiment um unsere Produkte.
macOS user? Using product with a DisplayLink chip? Please read this
Hello. Add your message here.